mayer + rizzo

Optik Bötschi AG

Gerechtigkeitsgasse 65

CH-3011 Bern

Telefon: 031 311 20 40
Telefax: 031 311 34 90
E-Mail: Bitte hier klicken
Mo: Geschlossen
Di-Fr: 09.00 bis 18.30 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr

News

Wir sind nicht erreichbar

03.01.2018 14:46 von Hans-Peter Mayer

Aufgrund einer technischen Panne bei der Umstellung unseres swisscom Anschlusses sind wir heute telefonisch nicht erreichbar. Auch über Fax sind wir nicht erreichbar. Die nun seit gestern andauernde Störung ist immer noch nicht behoben. Wir werden ständig vertröstet, dass die Störung bearbeitet wird, bis jetzt aber ohne Erfolg. Wir hoffen, dass unsere Telefone ab morgen wieder funktionieren. Sie können uns nur auf unserer mobilen Rufnummer 0799166284 erreichen. Wir bitten um Entschuldigung Hans-Peter Mayer Optik Bötschi AG

Unser Team

Wir sind ein kleines, aber feines Geschäft in der Unteren Altstadt von Bern.

Unsere Stärke ist der persönliche Kontakt zwischen unseren Kunden und uns.
Wir kennen unsere Kunden - und unsere Kunden kennen uns. Darauf sind wir stolz.


Hans-Peter Mayer

Hans-Peter Mayer

dipl. Augenoptikermeister/Geschäftsführer/Inhaber

 

Zuständig damit das Geschäft läuft, die Kunden gut sehen und die Mitarbeiter Freude an Ihrer Arbeit haben. Sein Spezialgebiet und Leidenschaft ist die Augenglasbestimmung bei schwierigen Fällen, z.B. beim Schielen oder Doppeltsehen. Auch Kontaktlinsenanpassungen gehören zu seinem Aufgabengebiet. 

Segelfliegen und Flugmodellbau bieten Ausgleich zu der täglichen Arbeit.

Sandra Biedermann

Sandra Biedermann

Augenoptikerin

 

Sandra Biedermann ist das "Urgestein" der Firma. Sie hat schon unter den Vorbesitzern der Familie Bötschi in unserer Firma gearbeitet. Die Werkstatt, der Verkauf und alles was drum herum zur täglichen Arbeit anfällt ist Ihr Tätgikeitsbereich. 

In ihrer Freizeit macht sie Musik und malt gerne.

tl_files/Bilder_Optik_Breitenrain/Bild silvi.JPG

Silvia Mayer

die gute Seele des Geschäftes

 

Die Frau des Chefs hilft da aus wo es klemmt.
Sie hilft den Laden und das Büro auf Vordermann zu halten und wenn Kunden mal warten müssen dafür zu sorgen, dass sie gut versorgt sind.

Im hinteren Teil des Geschäftes ist ein Unterrichtsraum eingerichtet in dem sie ihren Schülern Spanisch unterrichtet.